Beratungsnetz für den ErzieherInnenberuf

Frau betreut Kind in Bücherei

© alexsokolov - fotolia.com

Im Rahmen der Berliner Bildungsberatung gibt es angesichts des weiterhin bestehenden Mangels an ErzieherInnen und dem Ausbau der Kitaplätze ein neues koordiniertes Beratungsangebot. Dieses richtet sich an alle, die sich für den Weg in den ErzieherInnenberuf interessieren.

Dabei setzt Berlin verstärkt auf zwei Säulen: den Ausbau der Ausbildungskapazitäten und den Quereinstieg.

Die Ausbildungskapazitäten in den Fachschulen wurden in den zurückliegenden Jahren verdoppelt. Die Anzahl der Fachschulen hat sich seit 2010 von 15 auf 35 erhöht. Derzeit machen in Berlin rund 6.900 Menschen eine Ausbildung zur Erzieherin bzw. zum Erzieher.

Daneben wurde aber auch auf die sogenanntezweite Säule, den Quereinstieg, gesetzt. Seit Einführung der Quereinstiegregelungen wählten über 2.000 Menschen diesen Weg in den Erzieherberuf.

Um die Fragen und den Beratungsbedarf mit Blick auf den ErzieherInnenberuf aufzufangen, ist zusätzlich zu den über die Stadt verteilten Beratungsstellen im InfoPunkt der Senatsbildungsverwaltung ein Beratungsangebot eingerichtet: 
Infopunkt der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft
Bernhard-Weiß-Str. 6, 10178 Berlin
Tel. (030) 90227-5000, E-Mail: infopunkt@senbjw.berlin.de

Interessieren Sie sich für den Beruf der Erzieherin? Egal ob Erst- oder Zweitausbildung oder Quereinstieg - wenden Sie auch an eine der acht Frauen-Bildungsberatungs-Einrichtungen (links im Menü unter -> Beratungseinrichtungen). Sie erreichen uns über unsere gemeinsame telefonische Infoline FIONA: Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr unter Tel. 0180 - 113 46 62  (3,9 Cent/ Min. im deutschen Festnetz).