Vorgelegt: „Empfehlungen für (...) die Umsetzung einer lebenslauforientierten Frauen- und Gleichstellungspolitik in Berlin"

Ausschnitt Titelseite

Ausschnitt Titelseite

Im Nachgang der im Februar 2014 von der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen und dem Berliner Frauenbund organisierten Fachtagung „Übergangsrisiken im Erwerbs- und Lebensverlauf von Frauen. Anforderung in Berlin“ entstand das Projekt „Lebensbegleitende Beratung zu Beruf Bildung und Beschäftigung für Frauen – Übergänge meistern und existenzsichernd arbeiten“, das KOBRA zusammen mit den im FIONA Verbund zusammengeschlossenen Frauen-Bildungsberatungs-Einrichtungen durchgeführt und gerade erfolgreich abgeschlossen hat.

Ein zentrales Projektergebnis sind die nun vorgelegten umfangreichen „Empfehlungen für eine Infrastruktur lebensbegleitender Beratung zu Beruf, Bildung und Beschäftigung als öffentliche Aufgabe und für die Umsetzung einer lebenslauforientierten Frauen- und Gleichstellungspolitik in Berlin“.

Darin werden die Ergebnisse der Fachtagung zusammengefasst und entlang von 20 exemplarischen, sozial strukturierten Übergangen jeweils Handlungsempfehlungen für die Beratungspraxis zu Beruf, Bildung und Beschäftigung vorgestellt. Den Abschluss jedes Kapitels bilden Empfehlungen für die Gestaltung der institutionellen Rahmenbedingungen, die auf der Grundlage aktueller Daten, Reformen und Gesetze erarbeitet wurden. 

Link zum Download der "Empfehlungen.." als PDF (915 KB).