Noch Plätze frei: Digital Empowerment – Medienkompetenzen für geflüchtete Frauen

©Piotr Krzy?anowski - Unsplash

Computer- und Sprachkenntnisse für eine berufliche Perspektive

Im Projekt des FrauenComputerZentrums (FCZB) "Digital Empowerment – Medienkompetenzen für geflüchtete Frauen" ist ein späterer Einstieg noch möglich,

Das Angebot richtet sich an Frauen mit Fluchtbiografie, die sich in Berlin und Deutschland orientieren, ihre Computer- und Sprachkenntnisse verbessern und eine berufliche Perspektive entwickeln möchten. Die Teilnehmerinnen lernen, wie Internet, Computer und Smartphone funktionieren und wie sie diese Technologien nutzen können, um sich selbstständig zu informieren, zu orientieren und Deutsch zu lernen. Das Angebot ist zeitlich und inhaltlich flexibel.

Inhalte

  •  Nutzung von Internet, Computer und Smartphone für eigene berufliche Interessen
  •  E-Mail, Internetrecherche, Office-Programme, Apps etc.
  •  Deutschübungen für Alltag und Arbeitswelt, z.B. in Online-Sprachlernkursen
  •  Beratungs- und Informationsangebote aus Berlin und online
  •  Individuelle Beratung
  •  Exkursionen
  •  Entspannung und Yoga

 

Die Trainingseinheiten finden in kleinen Lerngruppen statt. Die Teilnehmerinnen bestimmen selbst, wie häufig und wie oft sie die Angebote nutzen möchten. Aufgrund der hohen Nachfrage und begrenzter Plätze bitte telefonisch nachfragen und anmelden.

Sprache: Medienkompetenztrainings, Lernbegleitung und Beratung finden auf Deutsch statt, um den Spracherwerb zu fördern. Wenn es erforderlich ist, kann ergänzend übersetzt werden (Englisch, Arabisch, Farsi).

Das Projekt Digital Empowerment and Information Access for Refugee Women wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung. 

Link zum FCZB-Angebot