Berlin richtet Jugendberufsagentur ein

Schneckenförmiges Treppenhaus

© Foto For Fun - fotolia.com

Mit der Einrichtung der Jugendberufsagentur soll die in Berlin nach wie vor hohe Quote junger Menschen unter 25 Jahren ohne Berufsabschluss deutlich gesenkt werden. Geplant ist, für jeden Jugendlichen möglichst frühzeitig Zielperspektiven zu klären sowie den die Jugendlichen oder jungen Erwachsenen bis zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss oder auch bis zu einer nachhaltigen Beschäftigungsaufnahme zu begleiten.

Mit der vom Senat beschlossenen Ressourcenausstattung können schon in diesem Jahr in den ersten vier Berliner Bezirken Anlaufstellen errichtet werden. Dann werden die „U25-Teams“ der Agenturen für Arbeit, der Jobcenter und neu bestellte Beraterinnen und Berater der Jugendhilfe sowie beruflicher Schulen alle Leistungen für den Übergang von der Schule in den Beruf dort unter einem Dach anbieten. Bis Ende 2016 sollen regionaler Standorte in allen Bezirken eingerichtet sein.