Der EUROPASS als Instrument im digitalen Bewerbungsverfahren

Als Standardwerkzeug im Bewerbungsverfahren listet der Lebenslauf die wichtigsten individuellen Daten einer Person auf und sollte in jedem Fall als eine Art persönliche Visitenkarte betrachtet werden. Nicht zuletzt aufgrund der qualitativen Aussagekraft ebnet sich die Bewerberin mit einem gut durchdachten und bearbeiteten Lebenslauf den Weg zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch.

Die Europäische Union hat in diesem Zusammenhang den sogenannten EUROPASS entwickelt. Er besteht aus fünf Werkzeugen:

  • dem EUROPASS-Lebenslauf
  • dem Sprachenpass,
  • der EUROPASS-Mobilität,
  • dem EUROPASS Diplomzusatz
  • und der EUROPASS Zeugniserläuterung.

Mit diesen fünf Werkzeugen soll ein Standard für die bessere Vergleichbarkeit von Abschlüssen aus Studium und Beruf am europäischen Arbeitsmarkt geschaffen werden, denn: Der EUROPASS ist ein offenes System und unterstützt die Transparenz von Kompetenzen bzw. Qualifikationen. Er hilft der Bewerberin, in verständlicher Form die eigenen Fähigkeiten abzubilden und stellt ein umfassendes benutzerinnenorientiertes Instrument in einem gängigen elektronischen Format dar. Menschen mit unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlichen Erfahrungen soll mithilfe des EUROPASS der Zugang zu Lern- und Beschäftigungsmöglichkeiten in ganz Europa ermöglicht werden, insbesondere dadurch, dass er die Mobilität zwischen Ländern und Beschäftigungssektoren erleichtert.

Erkundigen Sie sich nach Infoveranstaltungen zum EUROPASS Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterbei ber-IT.