Die BücherFrauen - berufliches Netzwerk für Frauen aus Buchhandel, Verlagen, Agenturen

Bücherfrauen sind in allen Arbeitsbereichen, die das Buch betreffen, tätig.  Das Branchen-Netzwerk BücherFrauen e.V. wurde 1990 in Deutschland nach dem Vorbild der englischen Women in Publishing (WiP) gegründet. Mittlerweile bündelt der Verein die Interessen von 800 deutschen Verlagsfrauen, Buchhändlerinnen, Übersetzerinnen, Agentinnen und allen anderen Frauen, die rund ums Buch tätig sind. Neben der englischen Organisation gibt es die Women in Publishing in Irland, Indien, Hongkong, Australien, in den USA und auf den Philippinen.

Die folgenden sieben Leitsätze entstanden auf der BücherFrauen-Vollversammlung 2006 zum Thema »Die Zukunft erschaffen — die BücherFrauen im Jahr 2016« in Stuttgart:

  • BücherFrauen vernetzen Frauen aus allen Bereichen rund um Bücher und angrenzende Medien — regional, national und international.
  • BücherFrauen verbinden Angestellte und Selbstständige, Berufseinsteigerinnen und Führungskräfte.
  • BücherFrauen wurden von Feministinnen gegründet und arbeiten seitdem auf die Gleichstellung von Frauen und Männern hin.
  • BücherFrauen engagieren sich ehrenamtlich für das Netzwerk.
  • BücherFrauen unterstützen sich gegenseitig durch beruflichen Informationsaustausch und persönlichen Kontakt in einer mobiler werdenden Arbeitswelt.
  • BücherFrauen bieten Weiterbildung und Qualifizierung.
  • BücherFrauen beziehen Position in frauen- und branchenpolitischen Fragen.

BücherFrauen treffen sich in den größeren Städten regelmäßig zu Austausch und Fortbildung, besuchen gemeinsam Bücher-MacherInnen und Orte rund ums Buch, organisieren Veranstaltungen und netzwerken unterdessen. Auf den Regionalseiten finden Sie Ausblicke auf die nächsten Termine und Rückblicke auf diverse BücherFrauen-Aktivitäten.

>> Opens external link in new windowZur Website