Sie sind hier:

Kampagne für Equal Pay Day 2016 gestartet

Logo des Equal Pay Days auf Textil

Businessfotografie Inga Haar - BPW Germany e.V.

Das Schwerpunktthema des Equal Pay Day am 19. März 2016 lautet „Berufe mit Zukunft“. Unter dem Motto „Was ist meine Arbeit wert?“ dreht sich die durch die Verband Business and Professional Women (BPW) initiierte und vom Bundesministerium für Familie, Frauen, Jugend und Senioren (BMFSFJ) geförderte Kampagne um die Aufwertung von frauentypischen Berufen.

Nach den aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts verdienten Frauen im Jahr 2014 durchschnittlich 21,6 Prozent weniger als Männer. Rechnet man den Prozentwert in Tage um, arbeiten Frauen 79 Tage, vom 1. Januar bis zum 19. März 2016, umsonst. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Lohnlücke nicht verändert. Der Equal Pay Day 2016 findet als nur aufgrund des Schaltjahres einen Tag früher als 2015 statt.

Entstanden ist der Tag für gleiche Bezahlung in den USA. Die amerikanischen Business and Professional Women schufen 1988 mit der Red Purse Campaign ein Sinnbild für die roten Zahlen in den Geldbörsen der Frauen. Diesen Gedanken griff der BPW Germany auf, sodass die roten Taschen bundesweit längst zum Symbol des Equal Pay Day wurden.

Weitere Informationen zum Equal Pay Day finden Sie unter www.equalpayday.de.