Gesundheitsangebote für erwerbslose, prekär beschäftigte und beeinträchtige Frauen beim FFGZ

Frauen beim Yoga draußen

Foto: Rima Kruciene -Unsplash

Das FFGZ, das Feministische Frauen Gesundheitszentrum Zentrum Berlin e. V., bietet laufend Gesundheitskurse an. Das gesundheitliche Wohlbefinden kann gerade in Zeiten von Arbeitslosigkeit, prekärer Beschäftigung und Erkrankung beeinträchtigt sein.   

In diesen Workshops erhalten die Kursteilnehmerinnen neben vielfältigen Informationen zum Abbau von Stress, Umgang mit Belastungen, Depressionen, Schlafstörungen und anderen gesundheitlichen Beeinträchtigungen, viele Anregungen und Selbsthilfetipps. Die praktischen Übungen zu Entspannung, Achtsamkeit, Mitgefühl und Selbstmitgefühl und zu Selbstbehauptung und Abgrenzung sind alltagstauglich und praxisnah.

In Kooperation mit dem Netzwerk behinderter Frauen und KOBRA gibt es auch einen Kurs mit einem Informations- und Beratungsangebot für Frauen mit und ohne Behinderungen/chronischen Erkrankungen. Angeboten wird außerdem ein Kurs für Frauen mit depressiven Beschwerden.

  • „Impulse für mehr Wohlbefinden – erwerbslos, geringverdienend, prekär beschäftigt?“
     
  • „Erwerbslos, krankgeschrieben, frühberentet – wo stehe ich und was tut mir gut?“ für Frauen* mit und ohne Behinderungen/chronischen Erkrankungen (in Kooperation mit dem Netzwerk behinderter Frauen und KOBRA).
     
  • Selbstfürsorge und Selbstbehauptung im Zusammenhang mit depressiven Beschwerden

 

Konkrete Termine und mehr Informationen erhalten Sie auf der Website des FFGZ.