Petition Praktikum

In Deutschland und anderen europäsichen Ländern gibt es den Trend, reguläre Jobs durch Praktika zu ersetzen. Nun hat sich das Netzwerk Generation P gebildet, das aus folgenden Organisationen besteht:

  • Génération Précaire, Frankreich
  • DGB-Jugend, Deutschland
  • Plattform Generation Praktikum, Österreich
  • Generazione 1000 Euros, Italien
  • European Parliament Stagiaires Association, Brüssel, Belgien

Mit einer Petition richtiete sich das Netzwerk an das Europäischen Parlament und vertrat dabei folgende zentrale Forderungen:

  • die entsprechenden Institutionen der Europäische Union dazu aufzufordern :
    • Praktika generell in EU-Statistiken zu berücksichtigen,
    • von den EU-Mitgliedstaaten Daten und Analysen zu Praktika zu erfragen und, darauf basierend
    • eine vergleichende Studie zu den verschiedenen Praktikums-Formen in den EU-Ländern zu produzieren.
  • europäische Mindestnormen und –Standards zu Praktika zu verabschieden. Diese sollten Folgendes beinhalten :
    • eine zeitliche Begrenzung von Praktika,
    • einen landesüblichen Mindestlohn,
    • soziale Absicherung durch eine den Gepflogenheiten der Mitgliedstaaten entsprechende Beteiligung an den Sozialversicherungssystemen
    • und eine Verknüpfung des Praktikums mit dem entsprechenden Studienfach oder einer entsprechenden schulischen oder beruflichen Ausbildung.

Eine Gesamtdarstellung des Projektes sowie Hintergrundinformationen gibt es unter Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhttp://www.generation-p.org.