Sommerstudium für Frauen in der Informatik

Informatica Feminale in Bremen

2007 ist das 10. Jahr der Informatica Feminale. Sie bietet jährlich kompakte Lehre zur Informatik für Studentinnen aller Hochschularten und für an Weiterbildung interessierte Frauen. Das Sommerstudium in der Universität Bremen ist ein Ort des Experimentierens, um neue Konzepte für das Informatikstudium zu finden. Studieneinstieg, Verbleib im Studium, Berufübergang und lebenslanges Lernen auf universitärem Niveau stehen dabei gleichermaßen im Blickfeld.

Termin: 3.-14. September 2007

Das Programm erscheint Anfang Mai. Aktuell werden noch Vorschläge für Lehrveranstaltungen gesucht. Einsendeschluss ist der 18. Februar 2007.

Die Informatica Feminale ist ein Ort des Experimentierens, um neue Impulse in das Informatikstudium zu bringen. Drei konzeptionelle Aspekte einer universitären Bildung sind in diesem Ansatz eng verbunden:

  • Definition von curricularen Grundlagen
  • Ausbildung von Studierenden
  • Förderung von Lehrenden

Sie verzahnen Studieren, institutionelle Strukturen und die Kultur an einer Universität. Gerade in technischen Fächern sind diese Bereiche sehr von männlichen Interessen geprägt. Mit der Informatica Feminale wollen die Initiatorinnen Frauen auf verschiedenen universitären oder wissenschaftlichen Handlungsebenen unterstützen, hier verstärkt Einfluss zu nehmen.

Mehr Infos unter http://www.informatica-feminale.de