Sie sind hier:

Bundesprogramm "Stark im Beruf" für Mütter mit Migrationshintergrund wird fortgesetzt

Kind an der Hand der Mutter

Foto: StockSnap - Pixabay

Mit dem Bundesprogramm „Stark im Beruf“ setzt sich das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend für bessere Chancen von Müttern mit Migrationshintergrund auf dem Arbeitsmarkt ein.
Wege in den Job oder die Ausbildung sind vielfältig und individuell verschieden. „Stark im Beruf“ begleitet die Teilnehmerinnen bei Fragen zum Berufseinstieg und zu Vereinbarkeitsfragen. „Stark im Beruf“-Kontaktstelle.

Wie divers die Lebenswege und Möglichkeiten eines erfolgreichen beruflichen (Wieder-) Einstieg sein können, zeigen die fiktiven Personas von Ayşe, Iljana, Agneza, Saida und Lucía in einem animierten Video auf der Programm-Website.

Die Berliner Projektträger des Förderprogramms „Stark im Beruf“


Weitere Beratungsangebote für Frauen* zum Einstieg oder Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt in Berlin

Das Netzwerk Berufsperspektiven für Frauen bietet persönliche Beratungen für Frauen* zu Beruf, Bildung und Beschäftigung auf Deutsch, Dari, E­­nglisch, Farsi, Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Türkisch an.
Unsere Beratungszentren befinden sich an sieben Standorten in Berlin. Das Angebot richtet sich an Frauen* jeglicher Herkunft. Wir beraten Sie online, telefonisch, per E-Mail und vor Ort.

Rufen Sie uns an unter 0800 45 40 299. Telefonisch erreichen Sie uns montags bis freitags in der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr über unser gemeinsames kostenfreies Beratungstelefon. Hier erhalten Sie eine individuelle telefonische Kurzberatung zu Ihrem Anliegen auf Deutsch und können einen persönlichen kostenlosen Beratungstermin mit einer unserer Beraterinnen vereinbaren.­

Die Beratungszentren werden gefördert aus Mitteln der Berliner Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung. Aus diesem Grund sind unsere Beratungen für Sie kostenlos.