Sie sind hier:

Seit Januar 2015 gibt es das Elterngeld Plus

Schild Karriere

© cirquedesprit - fotolia.com

Elterngeld bekommen Mütter und Väter, die ihre Kinder in Deutschland selbst betreuen und dabei weniger als 30 Stunden in der Woche arbeiten. Das BMFSFJ möchte mit dem neuen Gesetz die partnerschaftliche Aufteilung von familiären und beruflichen Aufgaben fördern, die von vielen gewünscht wird. Es soll die Vereinbarkeit von Beruf und Familie verbesserun und einen Rahmen für mehr Partnerschaftlichkeit schaffen. 

Von den Neuregelungen des Elterngeld Plus profitieren vor allem Eltern, die während ihres Elterngeldbezuges in Teilzeit arbeiten wollen. Sie können das Elterngeld Plus doppelt so lange beziehen wie das bisherige Elterngeld.

Das Elterngeld lässt sich optimieren: Arbeiten Mutter und Vater für mindestens vier Monate gleichzeitig zwischen 25 und 30 Wochenstunden, erhält jeder von ihnen vier zusätzliche Elterngeld Plus-Monate.

Genaues Hinsehen und Informieren lohnt sich: In Berlin gibt es unter anderem die Beratungsplattform Elternzeit-in-Berlin.de von KOBRA, dem Väterzentrum Berlin und SoWitra für

  • Informationen und Hilfestellungen rund um das Thema Elternzeit und Elterngeld in Berlin 
  • Passgenaue Beratung für Mütter und Väter, Berliner Unternehmen sowie Mitglieder betrieblicher Interessenvertretungen.